volleyball | zur Startseiteleichtathletik | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bericht zum Wettkampf in Schönebeck

Am 04.05.2024 waren die Leichtathleten des Tangermünder LV überaus erfolgreich beim 2.Autoengel-Schladitz in Schönebeck dabei. Bei bestem Leichtathletikwetter konnten viele persönliche Bestleistungen und den Sprung auf das Siegerpodest erreichen. 

 

So siegte Matilda Beck in der Altersklasse w 9 mit 1110 Punkten im Dreikampf. Dabei holte sie sehr viele Punkte im Schlagballweitwurf (30,49m). Ihre Vereinskameradin Hannah Neumann wurde in diesem Wettbewerb mit 938 Punkten Zweite. Cataleya Kasiura platzierte sich mit ihren Leistungen auf Rang vier. 

Gemeinsam mit Amelie Stolpe, die im Dreikampf einen tollen dritten Platz der w 8 belegte, siegten sie in der Staffel 4x50m mit 33,11s. Mayra Günter (w11) wurde mit 946 Pkt. in ihrer Altersklasse Dreizehnte. 

 

Auch die Brüder Noah und Jonas Wachholz zeigten sehr gute Leistungen im Dreikampf. Noah wurde mit 749 Punkten Dritter in der AK m 9. Dritter mit 580 Punkten, Jonas (m8) belegte den vierten Platz (580 Pkt.). Sehr gute Leistungen in Einzeldisziplinen zeigten auch die älteren Sportler. So siegten Marcel Günter im Hochsprung der m 15 mit 1,65m und Lilly Behr-Busch im 100-m-Lauf der w u18 mit neuer Bestleistung von 13,68s. Gleich vier erste Plätze sicherte sich Luca Wünsch (m 13) und zwar im Kugelstoßen (10,55m), Speerwerfen (22,92m), Weitsprung (4,36m) und über 75m (10,35s). Auch Finja Tiedeitz (w 15) sammelte Medaillen und Bestleistungen. Im Weitsprung (4,61m), Kugelstoßen (8,58m) und Speerwerfen (32,87m) wurde sie jeweils Zweite. Über 300m siegte sie in der Zeit von 48,45s. Außerdem erreichte sie über 100m den vierten Platz. Louisa Wydmuch zeigte ihre Stärke in den Wurf- und Stoßdisziplinen. Sie sicherte sich in der AK w 13 im Kugelstoßen mit 8,34m den ersten Platz. Ihre Leistungen im Diskuswerfen (26,62m) und Speerwerfen ( 21,77m) brachten ihr Silbermedaillen. Mathlida Teitge, ebenfalls w 13, erreichte 2x den dritten Platz. Sie stieß dafür die Kugel 7,42m und warf den Diskus 18,61m. Außerdem sprintete sie die 75m 10,87s schnell. Mit 10,62s war in dieser Disziplin Annie Hildebrandt w 13) schneller und qualifizierte sich für den Endlauf. Hier belegte sie dann den vierten Platz. Vierte wurde sie auch im Hürdenlauf.


Nora Dobberkau (w 13) übersprang 1,28m im Hochsprung (Platz 4). Evelyn Gehne stieß in diesem Wettkampf die Kugel 8,95m weit und belegte Platz eins in der AK w 60. Am Vorabend hatte sie bereits an der Stadtmeisterschaft in Magdeburg teilgenommen. Auch hier erreichte sie mit ihren Leistungen über 100m (16,55s), 200m (34,77s) und Speerwerfen (23,18m) den ersten Platz. Toni Gehne (Männer) trat bei diesem Wettkampf über 1000m an und konnte in 2:43min. ebenfalls den ersten Platz belegen. Dass Emil Wydmuch (ehemals TLV, jetzt SCM) zu den besten Speerwerfern Deutschlands gehört, zeigte er nachdrücklich in Schönebeck. Er siegte in der u 18 mit 69,51m.


E. Gehne

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 28. Mai 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen