Tangermünder LV 1994 e.V.
Tangermünder LV 1994 e.V.

Landesmeisterschaften im Straßenlauf in Magdeburg

 

Am 02.10.2021 fanden in Magdeburg die diesjährigen Landesmeisterschaften im Straßenlauf statt. Für die jüngeren Teilnehmer wurde eine 5 km Strecke angeboten und die Erwachsenen hatten die 10 km zu absolvieren.

Vom Tangermünder LV sind vier Sportler, Malin und Doreen Gladis, Toni Gehne und Marco Piec, über die 10 km Strecke gestartet. Die Runde ging durch den Rothehornpark und musste 4mal gelaufen werden. Bei optimalem Wetter gingen die 152 Teilnehmer in diesem sehr stark besetzten Rennen an den Start.

Für Malin Gladis war es der allererste 10 km Wettkampf überhaupt. Deshalb war ihr Ziel für dieses Rennen, eine gute Einteilung und eine Zeit von unter 45min. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit einer Zeit von 43:53 min erreichte sie das Ziel als insgesamt 4. Frau und wurde belohnt mit dem Landesmeistertitel in ihrer AK.

Doreen Gladis nutzte diesen Lauf als Vorbereitung für einen bevorstehenden Halbmarathon.

Sie war mit ihrer Leistung mehr als zufrieden. Erst in der letzten Runde setzte Sie sich an die Spitze des Frauenfeldes. Als erste Frau lief sie in einer Zeit von 43:07 min ins Ziel und holte sich somit auch in ihrer AK den Landesmeistertitel.

Toni Gehne war die Strecke in Magdeburg mittlerweile sehr vertraut. Er studiert und lebt in der Landeshauptstadt und nutzt den Park für sein Training. Ihm gelang es wieder unter die Top 10 in einem sehr starken Feld zu kommen.

Am Ende konnte er sich mit einer Zeit von unter 35 Minuten (34:50) gut gegen seine Konkurrenten behaupten und sicherte sich den Vizelandesmeistertitel bei den Männern.

Marco Piec nutzte in den letzten Wochen noch einige Wettkämpfe für das Marathontraining. Das Ziel war eine Zeit von unter 37 Minuten. Mit einer Endzeit von 36:42 min konnte er sich in der AK 45 den Landesmeistertitel sichern.

Somit wurde das Training der letzten Wochen für die vier Tangermünder mit sehr guten Leistungen belohnt.

 

Marco Piec

Auch unsere TLV Athleten von klein bis gross waren in Stendal am Start und sehr erfolgreich (beim ersten Wettkampf für die meisten im 2. Corona Jahr). Dabei waren Evelyn Gehne (W55), Linus Hartmann, Friedrich Hildebrandt, Jay C Müller, Alexander Gyffey, Luisa Wydmuch, Mathilda Teitge, Annie Hildebrandt, Nina von der Heide,  Finja Tiedeitz, Rike Wiedenhöver, Luca Wünsch, Toni Nacke, Emil und Bruno Steller, Ole Witte, Mathilda Beck und als Betreuer: Wolfgang Hauser,Juliane Milkowski, Carolin Dobberkau, Kathleen Steller und Henning Goerges

Emil Wydmuch aus Tangermünde ist Deutscher Meister

 

Emil Wydmuch (AK 14) ist ein talentierter Mehrkämpfer des SV Halle, welcher im Jahre 2020 vom Tangermünder LV an Sportgymnasium Halle wechselte.

Im leichtathletischen Wurf/Stoß-Bereich heben sich seine Qualitäten besonders hervor und somit qualifizierte er sich bei den im Juli ausgetragenen Landesmeisterschaften für die Deutschen Meisterschaften (DM) der  U16 im Blockwettkampf.

Dieser Wettkampf ist ein Leistungsvergleich, der für die Entwicklung  der jungen Athleten und Athletinnen von großer Bedeutung ist.

Am 07.08. 2021 wurde dieser in Markt Schwaben auf einer tollen Anlage bei schönem sonnigem Wetter ausgetragen.

Aufgrund einer Quarantäneanordnung  wegen einer Coronainfektion hatte Emil im Vorfeld einen enormen Trainingsrückstand und somit war keine optimale Wettkampfvorbereitung möglich.

Dennoch behielt er den gesamten Wettkampf über einen kühlen Kopf und verfolgte sein gesetztes Ziel: "mit einer Medaille nach Hause fahren" konsequent bis zum Schluss.

 

Die erste Disziplin war der Hürdenlauf - hier erreichte er Platz 7 in 12,58s mit neuer persönlicher Bestleistung!

Überragend war danach der Diskuswurf - er erlangte Platz 1 mit 46,94 m und übernahm damit die Gesamtführung - leider nicht so deutlich wie Emil es sich gewünscht hat - aber mit 26 Punkten Vorsprung vor Oskar Nauck (SC DHfK Leipzig)

Über 100m schaffte er  Platz 7 in 12,58s, was ebenfalls persönliche Bestleistung bedeutete und er war immer noch in der Gesamtführung Erster mit 6 Punkten Vorsprung.

Die vorletzte Disziplin war der Weitsprung - hier kam er auf Platz 5 mit 5,26m.

Dabei blieb er unter einen Möglichkeiten, und wurde von Oskar Nauck mit 24 Punkten Vorsprung und von Jonas Jäckel (TV 1848 Oberstein) mit 11 Punkten Vorsprung überholt.

Somit kam alles auf die letzte Disziplin des Mehrkampfes - das Kugelstoßen -  an. Hier wurde er Zweiter mit 13,38m, und konnte damit wieder auf Platz 1 mit 4 Punkten Vorsprung vor Oskar Nauck springen.

Das bedeutete den Titelgewinn -  Deutscher Meister 2021!

Aus Sachsen Anhalt war Emil somit einer von nur zwei Athleten, welche eine Einzelmedaillen in diesem Wettkampf erringen konnten

 

Mit seiner Mannschaft des SV Halle holte er sich vor der Mannschaft aus Mainz auch den DM Titel in der Mannschaftswertung.

 

Feiern konnte er und seine Mannschaft des SV Halle leider nicht vor Zuschauern, da diese aufgrund der strengen Corona Regeln ausgeschlossen waren, dennoch durfte glücklicherweise die Familie als Betreuer mit ins Stadion und sich somit mit ihm freuen.

Stolz und glücklich über diesen Erfolg sind ebenso seine ehemaligen Trainer und  Freunde des Tangermünder LV.

 

Henning.Goerges                                                                                                          -Pressewart und Trainer TLV-

 

Tangermünder LV '94 erfolgreich beim Läufer Landescup 2020

 

Sportliche Wettkämpfe und Laufveranstaltungen gab es im vergangenen Jahr ja leider sehr wenige.

Die Läufer des Tangermünder  Leichtathletikvereins haben,  soweit es in dem kurzen, durch Corona bedingten Wettkampfjahr möglich war,  erfolgreich am NOVO NORDISK Landescup teilgenommen.

Dieser bestand diesmal aus nur 4 Wertungsläufen, wobei die Tangermünder sowohl im Einzel als auch in der Mannschaft an jeweils zwei Läufen teilgenommen haben.  Zum einen war dies der Parklauf in Tangerhütte im März und der andere der  Süpplingen Cross in Demker im September 2020.

Das Team des TLV bestand aus 3 Männern und einer Frau. Der älteste und erfahrenste Läufer war Dr. Wolfgang Ludwicki , der in der Altersklasse M70 den 5.Platz belegte.        Marco Piec wurde in der M45 ebenfalls Fünfter, David Freytag erlief sich den 4. Wertungsplatz und aufs Treppchen schaffte es die jüngste im Bunde, Malin Gladis, in der AK weibliche Jugend U18 mit dem 3. Platz.

In der Mannschaftswertung schafften es die Läuferinnen und Läufer des TLV bedingt durch die Teilnahme an nur der Hälfte der vier Wertungsläufe mit 245 Landescup Punkten auf den 14. Gesamtrang aller teilnehmenden Leichtathletik- und Laufvereine in Sachsen Anhalt.

Gewonnen hat die Gaensefurther Sportbewegung, welche an allen vier Laufveranstaltungen teilgenommen hat vor HSV Medizin Magdeburg und der LG Roland Haldensleben.            Leider konnte auch die traditionelle Ehrungsveranstaltung des LVSA in Barby/Elbe coronabedingt  nicht stattfinden.

Alle hoffen nun auf das laufende Jahr 2021 und vor allem, dass wieder mehr Sportveranstaltungen mit vielen Teilnehmern und eventuell sogar Zuschauer möglich sein werden.

 

-Henning Goerges-

-Pressewart TLV-

WK-Berichte aktuell

Hier finden Sie uns:

Offizielle Postanschrift:

Tangermünder LV 1994 e.V.

Torsten Herms

Fasanenstr. 11

39590 Tangermünde

 

Mitgliedschaft


Trainingsstätten

 

Trainingszeiten

 

Vorstand

 

Datenschutzerklärung

 

Unterstützer des TLV

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tangermünder LV 1994 e.V.