Tangermünder LV 1994 e.V.
Tangermünder LV 1994 e.V.

Zwei Podestplätze für den TLV beim 12. Wolfburg Marathon durch die Autostadt

Am 10.09.2017 zeigte sich die Autostadt Wolfsburg mal von seiner sportlichen Seite. An diesem Wochenende startete der 12. Wolfsburg Marathon bei herrlichem  Laufwetter.   3652 Läufer stellten sich der Herausforderung und konnten unter 4 Strecken wählen, 5km, 10km, dem Halbmarathon und dem Marathon. Mit dabei waren 3 Athleten aus der Altmark.  Doreen Gladis ,Marco Piec ( TLV 94) und Stephan Mattheis ( Hospiz Stendal) bewältigen die Königsdisziplin, den Marathon. Die Strecke setzte sich aus einer doppelten Halbmarathonrunde zusammen wobei der Start/Zielbereich sich am Rathaus befand. Gelaufen wurde durch die Innenstadt, am Pheno vorbei und entlang am Mittellandkanal. Die Autostadt hatte ihre Tore  für die  Läufer weit geöffnet. Ein Highlight war ein Abstecher durch die VW Arena. Der Lauf führte weiter durch den Schlosspark und vorbei am Schloss Wolfsburg. Weiter ging es durch den Allerpark mit seinem schönen Allersee. Das letzte Drittel verlief durch ein Wohngebiet mit  Park- und Grünanlagen und gesäumt von zahlreichen Zuschauern . Kurz vor Ende der ersten Hälfte ging es für die Läufer noch eine Runde durch das alte VFL Stadion.                                                             Für Marco Piec war dies schon der 2.Marathon in diesem Jahr und insgesamt der 14.  Mit  einem rasanten Tempo durchlief er die erste Runde als vierter Marathoni.  Dank  seiner guten Renneinteilung verbesserte er seine Platzierung auf der 2.Runde. Mit einer Zeit von 2:50:43h sicherte er sich den 3. Platz beim Wolfsburgmarathon.                                                                           Stephan Mattheis entschied am Start Doreen Gladis auf den 42,195 Kilometern zu begleiten. Bei super Laufbedingungen liefen beide die 1 Runde recht zügig. Schon nach den ersten Kilometern ging Doreen bei den Frauen in Führung. Auf der 2.Runde wurde es zunehmend schwerer. Durch die Unterstützung der Zuschauer und der motivierenden Worte von Stephan kämpfte sie bis zum Schluss und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Mit einer Zeit von 3:24:49h gewann Doreen den Maratho der Frauen, dies war erst ihr 3.Marathon. Stephan belegte mit der gleichen Zeit den 23.Platz bei den Männer und den 5.in seiner AK. Marco und Doreen freuen sich jetzt auf den gemeinsamen Herbsturlaub mit den Kindern.  Stephan Mattheis möchte in diesem Jahr noch zwei Marathons lauf.

2 „ Neue „beim Halbmarathon in Berlin 2016

Bei der 36 . Auflage des Berliner Halbmarathon zeigte auch der Tangermünder LV wieder Flagge.
Nach wochenlangem Training unter Teamtrainer Jörg Gehne starteten, bei wunderschönem Laufwetter, insgesamt 7 Läuferinnen und Läufer.
Mit Anne Kathrin Tangelmann und Nicole Bessing nahmen zwei Läuferinnen zum ersten Mal die 21,0975 km in Angriff.
Schnell zeigte sich das die Form stimmte und der Lauf ein Erfolg wird, denn vorne liefen unsere Top Läufer gleich nach den Top Läufern aus Kenia und Deutschland.
Christian Muths lief in sehr guten 1:20:42 über die Ziellinie. In gewohnter Art und Weise folgte Jörg Gehne. Durch seine berufliche Tätigkeit auch an diesem Wochenende etwas gestresst, lief er trotzdem an solides Rennen. Sein ersten Halbmarathon als Opa schaffte er in 1:23:35.
Maria Tangelmann lief lange mit Nicole und Torsten Bessing zusammen. Erst auf den letzten Kilometern setzte sie sich ab und verfehlte dadurch knapp ihre Bestzeit. In 1:55:47 überquerte sie die Ziellinie und war sichtlich zufrieden. Nicole und Torsten Bessing liefen den Halbmarathon von Anfang bis zum Ende zusammen. Torsten half mit seiner Erfahrung seiner Frau. Es lohnte sich, denn in 1:58:10 liefen beide mit einem Lächeln über den Zielstrich. Anne Kathrin Tangelmann hatte ihren Vater Ronald als „Hase“ überzeugen können.

Nach schnellen 10 km fehlten auf der zweiten Hälfte etwas die Kräfte. Für ihren ersten Halbmarathon, war es aber eine gute Leistung. Anne Kathrin und Ronald Tangelmann schafften die Strecke in 2:11:22 .
Als „ Gaststarter“des TLV lief Kevin Schulz mit, welcher als Fussballschiedsrichter solche Strecken eher nicht gewohnt ist, zu laufen.
Er überzeugte aber mit Kampfgeist und schaffte seinen Halbmarathon in 1:39:15.

Alle Läufer waren zufrieden und bedanken sich nochmals bei ihrem Trainer Jörg Gehne.       

v.l.n.r. Ronald, Anne- Kathrin und Maria Tangelmann, Nicole und Torsten Bessing sowie Kevin Schulz

Celler Wasa-Lauf

Bei kalten Temperaturen von 2 Grad und eisigem Wind starteten vier  Läufer des Tangermünder LV beim 34. Celler Wasa -Lauf. Der größte Volkslauf Niedersachsens bietet für jeden etwas. Neben den 5, 10 , 15 und 20 Kilometer Strecken wurden auch ein 2,5 Kilometer Mini Wasa- Lauf und Walkingstrecken von 5  und 10 Kilometern angeboten.  Rund 10.000 Läufer gingen an den Start und wurden dabei frenetisch angefeuert.  Viele Zuschauer entlang der Strecke , Trommler und Cheerleader sorgten für gute Stimmung. Alle vierTangermünder starteten  auf der anspruchsvollen  20- Kilometer -Strecke und absolvierten so vier Runden durch die  Celler Innenstadt. Bei dem sehr stark besetzten Starterfeld  kam Marco Piec nach 1:15,22 Stunde als Erster ins Ziel. Er wurde damit 12. in der Gesamtwertung und  Fünfter in seiner Altersklasse m 40. Im Ziel wartete der Betreuer Matthias Schmaler mit wärmenden Sachen. Als sechsbeste Frau überquerte Doreen Gladis in 1:26,52 Stunde die Ziellinie und wurde damit Zweite in der w 40. Besonders gefreut hat sich Doreen über die Zeit, da sie eine Woche zuvor erst einen Marathon gelaufen ist. Mit Lauffreunden aus Genthin hatte sie am Brandenburger Teammarathon teilgenommen und mit ihrem Team gesiegt. Mit einer tollen Zeit von 1:34,33 Stunde kam Doreen Voigtländer als 11. Frau ins Ziel und wurde Vierte in ihrer Altersklasse w40. Frank Voigtländer ließ sich etwas mehr Zeit, da er einen Tag zuvor in Osterburg an der Schlammschlacht teilgenommen hatte. Er genoss die Stimmung und erreichte nach  1:37,33 Stunde das Ziel.   Doreen und Frank Voigtländer werden in der nächsten Woche eine Laufreise nach Mallorca durchführen und  am Halbmarathon-Cindad de Palma teilnehmen. Für alle vier Läufer steht dann als nächstes Highlight der Tangermünder Elbdeichmarathon auf dem Programm.

 

v.l.n.r Frank + Doreen Voigtländer, Marco Piec, Doreen Gladis

Hier finden Sie uns:

Offizielle Postanschrift:

Tangermünder LV 1994 e.V.

Torsten Herms

Fasanenstr. 11

39590 Tangermünde


Trainingsstätten

 

Vorstand

 

Unterstützer des TLV

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tangermünder LV 1994 e.V.